Tom Kobel

Tom Kobel
08.12.2021

Der deutsche Fernseharzt Eckart von Hirschhausen hat eine eindrückliche Dokumentation über Long COVID erstellt. Wer sich über das Thema informieren möchte, sollte sich den 45-minütigen Film ansehen. Behandelt werden Themen wie Long COVID bei Kindern, Crashs, Reha, Forschungsansätze für Therapie und Diagnose, aber auch Auswirkungen auf das Sozialleben.

Der Film ist seriös recherchiert und erklärt den aktuellen Stand der Wissenschaft gut verständlich. Vor allem aber macht die Dokumentation das Krankheitsbild fassbar, gerade auch für nicht-Betroffene. Stellvertretend für das Publikum kann Hirschhausen selbst miterleben, womit Betroffene derzeit kämpfen. Prädikat: Sehenswert.

Hier geht es zur Dokumentation in der ARD-Mediathek (1 Jahr lang verfügbar).